• Anna Rohde

Wohlfühlkörper gesucht? - 3 Tools für ein gesundes Körperbewusstsein


Kennst du den Satz "Der Körper ist der Tempel deiner Seele"?

... als ich diesen Satz das erste Mal vor Jahren hörte, konnte ich ihn nicht greifen. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch sehr hart zu mir und gemein zu meinem Körper. Er musste sich mehr, als ihm lieb war bewegen, teils hungern und wurde ständig von mir kritisiert. Er war in meiner damaligen Welt nicht perfekt und deswegen nicht genügend. Er musste anders sein, als er war. Zu jedem Preis.


Doch irgendwann kam ich an den Punkt, dass ich spürte, dass da mehr sein musste. Immerhin hatte ich doch nur diesen einen Körper. Sollte ich jetzt mein ganzes Leben lang gegen ihn kämpfen, statt mit ihm leben?

Ich begann zu diesem Zeitpunkt meine Ausbildung zur Yoga-Lehrerin und was dann alles geschah war und ist magisch.


Noch nie im Leben durfte ich mich so friedlich innerlich fühlen. Noch nie so geerdet, leicht und zu-frieden.

Ich lernte zu „sein“, statt „etwas sein zu wollen“.

Ich lernte tiefes Vertrauen in mich, ins Leben, in meinen Körper zu haben.


Ich lernte, meinen Körper anzunehmen und wertzuschätzen. Sein Tempo und seinen Rhythmus zu respektieren.


Ich lernte mit meinem Körper ein Liebesspiel anzufangen – weich, sanft, fließend.


Heute sehe ich meinen Körper anders, heute schätze ich ihn wert – jeden Tag – in meinen Gedanken, in meinen Handlungen. Wir sind ein Team – wir spielen das Spiel des Lebens gemeinsam.


Wenn ich ehrlich bin: Es war nicht nur das Yoga, was mir diese Gefühl in mein Leben brachte. Es war ein bunter Mix aus persönlicher Weiterentwicklung, mindset Arbeit, Körperarbeit, Meditationen und Coachings.


Im Folgenden möchte ich dir einen kleinen Einblick in Powertools geben, mit denen du deine Körperwahrnehmnung boosten kannst – UND dein Leben next level bringst:


Powertool 1: Wie achtsam bist du?

Bereits als Kinder haben wir gelernt unsere Gefühle auf leise zu stellen: „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“, „Ist doch nicht so schlimm“, „sei gefälligst leise“.


Wir haben gelernt nicht-zu-fühlen – unterdrücken die Gefühle in unserem Körper – oftmals mit Essen.


Zudem kommt: Wir sind so in unserem Alltags-Hustle, dass wir gar keine Zeit mehr haben, zu fühlen.


Achtsamkeit is key, wenn es darum geht, wieder ins Fühlen und in die Verbindung zu unserem Körper zu kommen.


Achtsamkeit ist die gesteigerte Form der Aufmerksamkeit. Achtsamkeit bedeutet im Moment völlig präsent zu sein und wahrzunehmen was ist – ohne dies mental zu bewerten. Wie fühlt sich dein Körper gerade an. Welches Gefühl ist gerade da? Wo fühlst du es?


Powertool 2: Deine Körperhaltung

Es gibt Studien, welche zeigen, dass wenn du dir einen Stift zwischen die Zähne legst, dass sich deine Stimmung aufheitert – denn dein Körper denkt, dass du lächelst 😉.


Es macht einen großen Unterschied, wie du durch die Welt läufst: läufst du aufrecht oder eher gebeut? Sind deine Hüften geschlossen oder offen? Schaust du nach unten oder nach vorne?


Dein Körper zeigt, wie du dich fühlst, wie du dich selbst siehst. Du kannst umgekehrt deinen Körper dazu einsetzen dich besser zu fühlen und dich in einem helleren Licht zu sehen: Ändere bewusst deine Körperhaltung im Alltag und durch sanftes (Hatha)Yoga. (Achtung nicht jedes Yoga hat den Wert der Körperwertschätzung)


Powertool 3: Positiver body talk

„Deine Gedanken bestimmen deine Realität" - sicherlich hast du diesen Satz schon einige Male gehört.


Und es stimmt. Wenn du dir immer wieder erzählst, wie hässlich dein Bauch ist, dann wirst du ihn auch immer hässlich finden.

Es geht nicht darum, dir etwas schön zu reden, sondern den Blickwinkel zu ändern: Was ermöglicht dir dein Bauch (oder ein anderes Körperteil, dass du derzeit noch ablehnst)? Was tut er für dich? Was ermöglicht er dir?

Wähle deine Worte und Gedanken weise gegenüber deinem Körper.


Weitere Powertools

  • Gehe immer wieder in die Verbindung mit deinem Körper

  • Baue Vertrauen auf zu deinem Körper

  • Lerne einen liebevollen Umgang mit deinem Körper…(und natürlich gibt es noch vieles mehr)

  • uvm,


Du möchtest mehr lernen & erfahren?

Wenn du deine Körperwahrnehmung & -bewusstsein next level bringen willst, wenn du wieder tiefer in die Verbindung zu deinem weiblichen Körper treten, wenn du Vertrauen in deinen Körper fassen willst, dann lade ich dich herzlich ein bei connect – to the wisdom of your body teilzunehmen. In connect - to the wisdom of your body begeben wir uns auf eine wundervolle Reise in und durch deinen Körper und du lernst ihn von einer anderen, weicheren, sanfteren Seite kennen.


Deine Wins nach connect - to the wisdom of your body:
  • du hast die Basis für eine achtsame, intuitive Ernährung

  • du fühlst dich wohl und "zuhause" in deinem Körper

  • du lernst einen liebevollen Umgang mit deinem Körper

  • du lebst in Frieden, statt im Kampf gegen deinen Körper

  • du fühlst dich lebendig, weiblich, frei


Start: 14.02.2022 (Valentinstag!!)

Anmeldefrist: 13.02.2022


Alle Infos findest du hier.





Ich freu mich auf dich,

Bisous und Namasté,

deine



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen