• Anna Rohde

Ernährungsberatung oder Ernährungscoaching? Finde heraus was du brauchst

Hast du dich schonmal gefragt, ob ein Ernährungscoaching eigentlich das Gleiche ist wie eine Ernährungsberatung?

Im Folgenden erfährst du

  • wann sich ein Ernährungscoaching für dich lohnt

  • wann sich eine Ernährungsberatung für dich anbietet

  • wie ein Ernährungs- & Life Coaching aufgebaut ist.


Foto: seen by Janina Shank


1. Ernährungscoaching – was ist das?

In einem Coaching geht man davon aus, dass der Klient die Antwort in sich trägt. Der Coach leitet den Klienten durch Fragen und Tools zu seinen eigenen Antworten.


Ein Ernährungs-Coach arbeitet ähnlich wie ein Life-Coach: Er gibt Hilfe zur Selbsthilfe, sodass du dich wieder richtig wohl beim Essen und in deinem Körper fühlst.


In einem Ernährungscoaching stehen das

  • warum und

  • wie du isst im Vordergrund.


Es wird an den Ursachen für dein Essverhalten gearbeitet – welche oft nichts direkt mit dem Bereich Ernährung zu tun haben.

Denn dein Essverhalten ist geprägt durch deine Erfahrungen, Gewohnheiten, Werte, Bedürfnisse und Emotionen.


Ein Beispiel:

Meine Klientin Alma (Pseudoynm 😊) kam zu mir in mein Coaching, weil sie sich nicht mehr überessen wollte. Ständig hat sie die Chips oder Gummibärchen Tüte aufgegessen und sich danach schlecht gefühlt. Alle Willenskraft hat nicht ausgereicht, um dies zu ändern. Im Coaching Prozess haben wir herausgefunden, dass dieses Verhalten eine Art von Betäubung darstellte, die sie früher als Kind entwickelt hat. Denn damals hatte sie das Essen gebraucht, um sich nicht allein zu fühlen. Das Essen war immer da und hat ihre Nähe und Trost gespendet. Als erwachsene Frau hat sie dies jedoch nicht mehr gebraucht, doch ihr Unterbewusstsein war noch darauf programmiert.



Auf Basis solcher Erkenntnisse wird in einem Coaching-Prozess nach Lösungen gesucht.

Der Ernährungs-Coach unterstützt dich dabei, so dass du ein Essverhalten entwickelst, dass zu dir und deinem Alltag passt, gesund ist, leicht fällt und Freude macht.

Damit du dich wieder rund um wohl in deinem Körper und in deinem Alltag fühlst.


Dazu arbeitet der Ernährungscoach mit Fragetechniken und tools aus dem Life Coaching und mit seinem Wissen über ein gesundes Ernährungsverhalten. Er begleitet dich zu deinen ganz eigenen Antworten. Und klar, er gibt auch mal Impulse und Ideen rein – aber ohne dir diese aufzuzwingen.


Du siehst, es gibt keine konkreten Ernährungsempfehlungen, -regeln, -verbote oder Ernährungspläne.

In einem Ernährungscoaching geht es um deine Werte, Bedürfnisse, Gefühle und Wünsche – kurz: Um dich und dein seelisches und körperliches Wohlbefinden.

Personen, welche von einem Ernährungscoaching profitieren

  • essen emotional (Blogartikel 5 Gründe für emotionales Essen),

  • kennen Heißhunger,

  • haben kreisenden Essgedanken und/oder Figurgedanken

  • definieren das Thema Essen als anstrengend. Sie wünschen sich mehr Leichtigkeit, Genuss und Freude beim Essen und in ihrem Körper.

Woran erkennst du einen guten Ernährungs-Coach?

Anzeichen Nummer 1:

Ein Ernährungs-Coach gibt dir keine ErnährungsRegeln, Verbote und Pläne vor!


Anzeichen Nummer 2:

Hier wird es weniger konkret. Denn Tatsache ist: Der Begriff Ernährungs-Coach ist kein reglementierter Begriff. Jeder kann sich so nennen. Was unprofessionelle Angebote aus dem Boden wachsen lässt.

Ich möchte hier und heute aber keine Standards entwickeln – denn das fühlt sich sofort schwer und limitierend an.


Ein guter food & life Coach unterstützt seine Klienten dabei

  • seine eigenen Antworten zu finden – für eine nachhaltige Veränderung

  • motiviert und mit Freude dabei zu sein & zu bleiben – Coaches sind die Cheerleader an der Seite

  • Die Verbindung und das Vertrauen zum Körper wieder zu finden

  • In einem geschützten Raum seine Antworten zu finden

  • aus Impulsen und Inspiration seinen eigenen Weg zu finden


Ich bin selbst Doktorin der Oecotrophologie, ausgebildete Life Coach, Yoga Lehrerin und Ex-Betroffene eines sehr angestrengtem Essverhaltens. Für mich macht das die optimale Mischung für eine basierte, empathische und erfolgreiche Unterstützung meiner Klientinnen aus.


Wenn du einen Ernährungs-Coach suchst, erkundige dich über seinen persönlichen Weg, seine Ausbildung und fühle vor allem, ob ihr zusammenpasst. Insbesondere letzteres ist die halbe Miete im Coachingprozess!



2. Ernährungsberatung – was ist das?

Disclaimer: Der Vollständigkeit halber möchte ich darauf hinweisen, dass ich in diesem Artikel nicht strikt zwischen Ernährungsberatung und -therapie unterscheide (den genauen Unterschied kannst du hier nachlesen.


In einer Ernährungsberatung bekommst du gesagt,

  • was und

  • wieviel du essen sollst,

  • und was nicht.

Personen, welche von einer Ernährungsberatung oder Therapie profitieren sind u.a. Personen mit

· Lebensmittelallergien, -intoleranzen,

· Stoffwechselerkrankungen,

· Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft

· Fragen zu Sporternährung

· Fragen rund um eine „gesunde“ Ernährung


Ein Ernährungsberater arbeitet mit Ernährungsplänen, Ernährungsregeln & -verboten. Er hat im besten Fall ein umfangreiches Wissen über das Wechselspiel zwischen Lebensmitteln und körperlicher Gesundheit.

Woran erkennst du einen guten Ernährungsberater?

Auch der Begriff Ernährungsberater ist in Deutschland nicht geschützt. Auch hier gilt: JEDER kann sich so nennen. In Deutschland erkennst du einen qualifizierten Ernährungsberater an seiner Zertifizierung bei QUETHEB , VDEO, DGE, vdd.




Übersichtstabelle: Wichtigste Unterschiede und Gemeinsamkeiten eines Ernährungscoachings und einer Ernährungsberatung

Ernährungscoaching

Ernährungsberatung

Für wen?

Personen, welche Folgendes kennen & lösen wollen:

  • Hinderliche Essgewohnheiten loslassen

  • Emotionales Essen

  • Heißhunger

  • Kreisende Ess-Gedanken

  • Kreisende Figur-Gedanken

  • Essverhalten wird als anstrengend wahrgenommen

  • Wunsch nach intuitiver Ernährung

  • Negative Ess-Glaubenssätze lösen

  • Negative Körperwahrnehmung

Personen mit …

  • Lebensmittelallergien & -intoleranzen

  • ernährungsmitbedingte Stoffwechselerkrankungen

  • Wunsch nach Ernährungsplan zu essen

  • Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft

  • Wunsch nach Gewichtszunahme

(Ernährungsberatung arbeitet eher präventiv, -therapie unterstützt bei Erkrankungen)

Fokus auf

WIE und WARUM wird gegessen

BEDÜRFNISSE und GEFÜHLE

Andere Lebensbereiche neben der Ernährung

Lebensmittelaufnahme steht im Mittelpunkt: WAS wird gegessen und WIEVIEL

Ziel

Neue Essgewohnheiten mit Wohlfühlcharakter entwickeln, welche zu dem Klienten und seinem Alltag passen (in den meisten Fällen intuitives Essen) – außerdem Genuss, Freude, Leichtigkeit beim Essen zur Stärkung der körperlichen und seelischen Gesundheit

Neue Essgewohnheiten gemäß Plan, zur Stärkung der körperlichen Gesundheit.

Arbeitsweise

Coaching bedeutet Hilfe zu Selbsthilfe. Im Coaching geht man davon aus, dass der Klient die Antworten in sich trägt.


In einem Coaching lernst du selbstbestimmt zu entscheiden, was dir und deinem Körper guttut und du handelst danach.

Beratung bedeutet, dass dem Klienten gesagt wird, was und wieviel er essen darf oder nicht.


Eine Ernährungsberatung gibt dir vor WAS du essen sollst und was nicht.

Dafür wird mit Ernährungsplänen, Lebensmittellisten & -verboten gearbeitet

Arbeitsrichtung

Von Innen (Körperintuition, Bedürfnisse, Wünsche) nach Außen (Verhalten)

​Von Außen (Plan, Berater) nach Innen (Ernährungsaufnahme)

Geschützter Begriff?

Nein – jeder kann sich so nennen

Nein – jeder kann sich so nennen

Produktneutrales arbeiten?

Nicht definiert- Ich arbeite produktneutral – ja 😉

Bei zertifizierten Ernährungsberatern ja – es werden keine Präparate, Nahrungsergänzungsmittel oder Lebensmittel verkauft


3. Deep dive Ernährungscoaching: Dein Fitnessstudio für deine persönliche Weiterentwicklung

Ich bin ehrlich: Ich nenne mich nicht gerne Ernährungscoach – da viele dann doch sofort an die Brigitte Diät denken.


Ich nenne mich food & life Coach oder Ernährungs- & Life Coach. Denn dieser Begriff zeigt für mich besser, was für den Klienten im Coaching möglich ist:

Es geht nicht nur ums Essen – es geht um dich und dein Leben und dass es wieder so richtig rockt!

In meiner Arbeit als food & life Coach gehe ich davon aus, dass dein Essverhalten mit anderen Lebensbereichen verbunden ist und eine starke emotionale und unbewusste Prägung hat. Dein Essverhalten bringt dich zu deinen Wünschen, Bedürfnissen und Gefühlen.


lllDeswegen reichen ein Ernährungsplan, Willenskraft & Disziplin bei emotionalem Essen und Heißhunger oftmals eben nicht aus. (ich hätte auch wirklich so gar keine Lust nach Plan zu essen – wo bleibt da die Spontanität, die Flexibilität und der persönliche le ein Ernährungs- & Life Coaching aufgebaut ist. NE fehlende Willenskraft oder Disziplin.w


Im food & life Coaching wird herausgefunden, was genau dahinter steckt. Erst dadurch kann eine nachhaltige Verhaltensänderung bewirkt werden.


Wie läuft ein Ernährungscoaching ab?

Im Coaching Prozess wirst du über mehrere Wochen oder Monate begleitet (für mich haben sich längere Laufzeiten bewährt, damit die Veränderungen langsam und nachhaltig geschehen können). Aus der eigenen Praxis kann ich sagen, dass jeder Coaching Prozess sehr individuell verläuft.


In etwa sieht der Ablauf aber so aus:

  1. Klärung deiner aktuellen Herausforderungen beim Essen und deiner Ziele

  2. Deine Ess-Geschichte wird beleuchtet, Ursachen, Glaubenssätze und Blockaden herausgearbeitet

  3. Schritt für Schritt werden alte Ess-Gewohnheiten losgelassen und neue etabliert


Fazit:

Du siehst, dass es bei der Wahl, ob Beratung oder Coaching darauf ankommt, was du möchtest!


Es ist wie bei Ärzten: Wenn du ein gebrochenes Bein hast, gehst du zum Chirurgen, nicht zum Lungenarzt. Bei belegten Bronchen gehst du wiederum zum Lungenarzt – nicht zum …na du weißt schon.


Ich liebe meine Arbeit als food & life Coach - denn mit meinen Klientinnen gehe ich tief zu ihren Bedürfnissen, Wünschen und Gefühlen. Wir verändern dort ihre Lebenswelt (nicht nur das Essverhalten 😉) – hin zu mehr Leichtigkeit, Freude und Verbindung zu sich selbst. Love what I do <3.


Salut & Namasté,

Anna




Disclaimer: Ein Ernährungscoach oder -berater ersetzt keinen Psychotherapeuten.

Wenn du unter einer (langjährigen) Essstörung leidest, dann wird dir ein Psychotherapeut helfen können. Infos hierzu findest du hier oder wende dich direkt an deinen Hausarzt.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen